Heizkörper streichen - mit Heizkörperlack

Auch wenn Fußbodenheizungen seit Jahren immer populärer werden, kommen nach wie vor in den meisten Gebäuden klassische Warmwasserheizkörper zum Einsatz. Da man Heizkörper aus energetischen Gründen nicht hinter Möbeln oder Gardinen verstecken sollte, sind sie stets im Blickfeld. Was aber tun, wenn ein Heizkörper mit den Jahren unansehnlich geworden ist und unschöne Verfärbungen aufweist? Durch einen neuen Heizkörper ersetzen? Kann man machen, muss man aber nicht.
Ein neuer Anstrich mit einem Heizkörperlack ist oft die bessere – und kostengünstigere – Lösung. Mit dem Heizungslack-Sortiment von JAEGER lassen sich alte oder vergilbte Warmwasserheizkörper ganz einfach neu lackieren. So gibt jeder Heizkörper und jedes Heizungsrohr binnen kürzester Zeit wieder ein glänzendes Bild ab. Die überragende Vergilbungsbeständigkeit unserer Lacke sorgt dafür, dass das auch viele Jahre lang so bleibt. Dabei muss es ja nicht immer die Farbe Weiß sein. Unser geruchsarmer Heizkörperlack plus aus der Sprühdose ist auch im Farbton Anthrazit erhältlich. Eine Farbe, die jedem Heizkörper – vom Rippenheizkörper bis zum Flachheizkörper – im Handumdrehen eine moderne Note und jedem Raum das besondere Etwas verleiht. Unser Heizkörperlack plus lässt sich bequem aufsprühen und spart im Vergleich zum klassischen Streichen jede Menge Zeit.

Wann sollte die Heizung bzw. der Heizkörper lackiert werden?

Heizkörper vergilben mit der Zeit. Grund für die Verfärbungen: Die Oberflächen sind in der Heizperiode ständig hohen Temperaturen ausgesetzt und ziehen aufgrund der Thermik kontinuierlich Staub an. Durch die häufigen Temperaturschwankungen sowie durch mechanische Einflüsse kann es zudem zu Abplatzungen von Lack kommen. Spätestens dann ist es höchste Zeit den Altanstrich restlos zu entfernen und eine neue Lackierung mit hochwertigem, hitzebeständigem Heizungslack vorzunehmen.  

Heizkörperlack ist Speziallack

Heizkörperlacke sind Speziallacke, die spezielle Anforderungen erfüllen müssen. So benötigen Heizkörper oder Heizungsrohe, die regelmäßig hohen Temperaturen ausgesetzt sind besonders hitzebeständige Lacke. Je höher die Temperatur in den Heizungsrohren, desto größer wird die Belastung für den Lack.

Heizkörperlacke von JAEGER

Unsere Heizkörperlacke sind im höchsten Maße hitzebeständig und eignen sich für alle Warmwasserheizungen und Dampfheizungen bis 150°C. Selbst bei kurzzeitiger thermischer Überbeanspruchung kommt es dank der strapazierfähigen Rezepturen nicht zu Rissen oder zum Abplatzen der Lackierung mit unserem Heizkörperlack.

Heizkörperlacke aus der Sprühdose:

Zum Heizkörper Lackieren bedarf es nicht immer einem Pinsel oder einer Farbrolle. Für eine schnelle und unkomplizierte Profi-Lackierung bieten wir gleich zwei Heizungslacke aus der Spraydose: unser Klassiker Sinolin® Heizkörperlack-Spray in der Farbe weiß und den beiden Glanzgraden glänzend und seidenglänzend sowie den besonders geruchsmilden und extra schnell trocknenden Sinolin® Heizkörperlack plus in den Farben weiß und anthrazit in den drei Glanzgraden glänzend, seidenglänzend und matt.
Das Lackieren von Heizkörpern gestaltet sich mittels Spraydose besonders angenehm und zeitsparend. Auch schwer zugängliche Stellen wie versteckte Heizungsrohre können so auf elegante Art mühelos mit dem Heizkörperlack beschichtet werden. Dabei glänzen beide Spray-Varianten durch lange Vergilbungsbeständigkeit, hervorragendes Deckvermögen und ausgezeichnete Stoß- und Schlagfestigkeit. So rationell arbeiten Profis!

Sinolin® Aqua Heizkörperlack

Ergänzend zum Lack-Spray auf Lösemittelbasis bieten wir eine Streichvariante des Heizkörperlacks auf Wasserbasis: Sinolin® Aqua Heizkörperlack. Ebenso wie das Spray punktet auch unser Aqua Heizkörperlack mit ausgezeichnetem Deckvermögen, schneller Trocknung und angenehm mildem Geruch. Für hitzebeständige und vergilbungsbeständige Anstriche wie gemalt.

Sinolin® Heizkörperlack

Sinolin® Heizkörperlack ist ein besonders hitzefester Kunstharzlack, der eigens für die Beschichtung von Heizkörpern entwickelt wurde. Das hohe Deckvermögen und der gute Verlauf des hochwertigen Weißlacks machen die Verarbeitung sehr einfach. Die hohe Stoß- und Schlagfestigkeit machen den Anstrich zudem besonders langlebig. Hinzu kommen eine lange Vergilbungsbeständigkeit sowie ein hoher Glanzgrad. Durch seine hohe Ergiebigkeit überzeugt Sinolin® Heizkörperlack mit einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis

Heizkörper streichen: Schritt für Schritt Anleitung

1. Vor dem streichen Heizkörper schleifen

Für einen sauberen Untergrund müssen schlecht haftende, abblätternde Anstriche zunächst gründlich vom Heizkörper entfernt werden, bevor es mit dem Streichen des Heizkörpers losgehen kann. Einwandfrei haftende alte Anstriche werden gut angeschliffen - mit Schleifpapier (Körnung 120) oder Schleifvlies. Nach der Behandlung mit Schleifpapier muss der Heizkörper gründlich entstaubt und vom Schleifstaub befreit werden.

2. Blanke Stellen am Heizkörper grundieren

Zum Schutz von Wänden und Boden Abdeckfolie vor dem Lackieren des Heizkörpers verlegen und mit Malerkrepp abkleben. Anschließend eventuell vorhandenen Rost oder Roststellen vom Untergrund entfernen und blanke Stellen mit Grundierung (Rostschutzgrundierung) behandeln (z.B. Multigrund Spray oder Multigrund).

3. Heizkörper lackieren mit dem Pinsel oder der Sprühdose

In der Regel genügt ein einmaliger Farbauftrag mit Sinolin® Heizkörperlack oder Sinolin® Heizkörperlack-Spray. Ein zweimaliger Farbauftrag des Heizkörperlacks ist zu empfehlen, wenn der Weißlack auf eine dunkle Grundierung aufgebracht werden soll.

Merken

Merken

Heizkörper streichen: Was muss ich besonders beachten?

Nicht auf warme oder heiße Heizkörper streichen. Die Lackierung mit dem Heizkörperlack sollte gut durchtrocknet sein, bevor der Heizkörper aufgedreht wird. Mit Blick auf die Beständigkeit des Farbtons empfehlen wir, die Heizung nach dem Lackieren langsam auf ca. 50°C aufzuheizen. So wirkt die neue Heizkörperlackierung lange Zeit frisch wie am ersten Tag.

X

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.