Erfolg am PoS: Es kommt auf die Sekunde an!
JAEGER bietet ein kombiniertes Konzept für den PoS

Wie gewinnt man die Aufmerksamkeit des Kunden und wie unterstützt man seine Kaufentscheidung am besten? JAEGER setzt für seine Farben und Spezialanstriche am PoS auf eine Kombination von bewährten und innovativen Elementen - das passt auch gut zum angebotenen Sortiment.

Auch wenn wir in einer Zeit leben, in der scheinbar alles über elektronische Medien kommuniziert und gehandelt wird, fallen die tatsächlichen Kaufentscheidungen für Farben und Spezialanstriche in den allermeisten Fällen doch nach wie vor am Point of Sale. Es hat sich an der Grundfragestellung also nicht viel geändert: Wie gewinnt man die Aufmerksamkeit des Kunden? Wie informiert man in kürzester Zeit über Produkt- und Systemvorteile? Und wie unterstützt man schließlich die spontane Kaufentscheidung? Beim Spezialitätenhersteller JAEGER Lacke aus dem schwäbischen Möglingen setzt man dafür auf einen ausgewogenen Mix aus traditionellen und neuen Medien sowie auf pfiffige Präsentationsideen und ein umfangreiches, zum Teil bereits interaktives Serviceangebot. Das passt gut zum Gesamtsortiment aus bewährten Produkten und innovativen Neuheiten.

Bewährte Produkte klassisch und neu präsentiert

Die erste Hürde ist und bleibt auch gleich die höchste: Um die Aufmerksamkeit des Kunden auf das eigene Angebot zu lenken, hat man meist nur Bruchteile einer Sekunde zur Verfügung. Bei JAEGER setzt man hier besonders auf den hohen Marken-Wiedererkennungswert sowie auf eine selbsterklärende und gut führende Sortimentsordnung.

Dafür hat JAEGER seine Spezialanstriche, darunter viele Problemlöser, übersichtlich in kompakte Produktbausteine gegliedert und bietet diese entweder als klassische Regalware oder mit attraktiver Sonderplatzierung an. Am Regal weisen z.B. Kundenstopper und Störer auf besondere Schnelldreher und täglich benötigte Werkstattprodukte hin, unterstützt durch weiterführende Produktinformationen wie Flyer, Prospekte und den umfassenden Beratungsleitfaden für den Anstrichaufbau. Daneben sorgen Regaldisplays und Thekenaufsteller für Aufmerksamkeit und Impulskäufe.

Beste Erfolge haben auch die attraktiven Sonderplatzierungen für ausgewählte Bausteine erzielt. So werden beispielsweise die praktischen Spraydosen im aufmerksamkeitsstarken, kompakten Dosen-Display präsentiert, das sich auch bestens als Zweitplatzierung eignet.

Zusätzlich unterstützt JAEGER den Abverkauf durch regelmäßige Aktionen für bestimmte Bausteine, die ganz klassisch mit attraktiven Zugaben locken. Dabei wird die Prämie auf saisonale Ereignisse und das beworbene Produkt abgestimmt. So können sich Kunden z.B. über qualitativ hochwertige Isolierfarbe zum günstigen Aktionspreis freuen und gleich noch praktisches Grillbesteck zur Grillsaison gratis mitnehmen. Für die Kommunikation werden hier zunächst Kundenmailings und am PoS traditionell Flyer und Aktionsständer eingesetzt.

Systempräsentation mit bewegtem Bild und Interaktion

Etwas anders geht man bei den beratungsintensiveren Systemen wie bei den Bausteinen Bad- und Fliesensanierung oder den neuen Büro- und Kommunikationsfarben vor. Für komplexere Informationen wird eine ausgeklügelte und umfassende Serviceunterstützung entwickelt. Neben klassischen Prospekten wird dabei verstärkt auch auf interaktive Kommunikation gesetzt. So kommt der Kunde z.B. mit der JAEGER App schnell über den gescannten EAN-Code zum passenden Anwendungsvideo und weiterführenden, erklärenden Produkt- und Systeminformationen.

Service durch Hausmessen und Schulungen

Neben der engen und beratenden Betreuung der Handelskunden durch den Außendienst legt JAEGER großen Wert auf das breite Schulungs- und Seminarangebot sowie die beliebten Hausmessen beim Handel. Auch hierbei wird das Zusammenspiel von Online- und Offline-Aktivitäten deutlich: Alle Veranstaltungen werden online begleitet, z.B. durch Facebook-Beiträge und Werbung auf der Veranstaltungsseite der Homepage. Kommende Veranstaltungen werden zudem über Flyer beim Händler bekannt gemacht, die eigentliche Schulung findet vor Ort beim Kunden statt.

Auf allen Medien Präsenz zeigen

Bei JAEGER hat man früh erkannt: Um den veränderten Informationsgewohnheiten der Kunden gerecht zu werden, muss man auf allen Medien präsent sein. Schon heute sind deshalb die Aktivitäten erfreulich breit gestreut: Neben einer umfangreichen Homepage, dem regelmäßigen Newsletter und der erwähnten App werden mit einer viel genutzten Facebook-Seite, einem eigenen YouTube-Kanal für Anwendungsvideos, vielen Bildern bei Pinterest und aktuellen Informationen bei Google+ auch die sozialen Medien umfassend bedient. Selbstredend wird die Zukunft auch bei JAEGER eine weiter verstärkte Verzahnung von Offline- und Online-Aktivitäten bringen. Zur Zeit wird in einer Testphase z.B. geprüft, inwieweit durch den Einsatz von Media-Playern die verschiedenen Off- und Online-Angebote am PoS verfügbar gemacht und die Serviceunterstützung damit noch weiter verbessert werden kann.

JAEGER / Juni 2018

Dokumente herunterladen (Rechte Maustaste -> Ziel speichern unter):


Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.