685 Kronen® Parkettschutz

Säurehärtende, geruchsarme Zweikomponenten-Kunstharz-Kombination

  • geruchsarm, formaldehydarm
  • schnell trocknend
  • hohe Füllkraft
  • beständig gegen Alkohol, schwache Säuren und Laugen sowie Weichmacher aus PVC-Dichtungen

Zur Versiegelung von Parkettböden, Riemenböden und Holztreppen jeder Art; zur Oberflächenbehandlung von Tischplatten, Naturholztüren, Sitzmöbeln, Theken usw. Schnelle Trocknung, d. h. Ausführung der Versiegelung an einem Tag und baldige Wiederbenützung der Böden; hohe Füllkraft; beständig gegen Alkohol, schwache Säuren und Laugen sowie gegen Weichmacher aus PVC-Dichtungen.

Prospekt Parkettsystem

Mischungsverhältnis:

685 glänzend:
10 Volumenteile Stammlack
1 Volumenteil Härter 683
 
686 seidenglänzend:
10 Volumenteile Stammlack
1 Volumenteil Härter 683
 
Ohne Härterzugabe keine Trocknung!

Untergrundvorbereitung:

Die Holzfeuchtigkeit soll bei Weichhölzern 12 % und bei Harthölzern 15 % nicht übersteigen. Die Feuchtigkeitsmessung muss durch Einschlagsonden in entsprechender Holztiefe erfolgen.
Neue Hölzer abschleifen (letzter Schliff mit 100er oder 120er Papier) und gründlich entstauben; evtl. mit einem mit Verdünnung angefeuchteten Lappen nachreiben.
Bei alten, gewachsten Hölzern ist in jedem Fall das absolute Entfernen jeglicher Fett und Wachsreste unbedingt erforderlich, da diese Trocknung und Haftung des Lackes verhindern oder ungünstig beeinflussen. Dies erreicht man am besten durch gründliches Abschleifen; im Zweifelsfalle empfehlen wir Vorversuch (zwei Anstriche).
Tropische Hölzer sollten mit Nitroverdünnung gründlich ausgewaschen werden, da sonst die Holzinhaltsstoffe die Trocknung erheblich verzögern können. Wir empfehlen Vorversuche bzw. den Anstrichaufbau mit Kronen® Express 90 vorzunehmen.
Holzuntergründe wie z.B. Parkettböden bis ins rohe Holz abschleifen, alte Lackreste können zu Fleckenbildung führen. 1K-Lackreste sind generell ungeeignet. Nicht geeignet in Kombination mit 2-PU  Lacken wie. z.B. Kronen Hartglanz oder Express 90 (Verfärbung).

Anstrichaufbau:

2 – 3 x Kronen® Parkettschutz
Alle Anstriche sollten vor der Überversiegelung zwischengeschliffen werden. Beträgt die Wartezeit zwischen den Anstrichen über 48 Stunden, muss ein Zwischenschliff durchgeführt werden.

Anstrichvorbereitung:

Vor Arbeitsbeginn werden Stammlack und Härter im angegebenen Verhältnis (10:1) angesetzt und sorgfältig durchmischt. Das Anmischen und Lagern des angemischten Materials darf nur in Kunststoff, Steingut oder Glasgebinden erfolgen. Metallgefäße können zur Verfärbung auf dem Holz führen. Sobald die Komponenten gemischt sind, beginnt die chemische Reaktion, Beginn der verarbeitungsfähigen Zeit (Topfzeit) ab diesem Zeitpunkt. Angesetzte Lackreste nicht in Originalgebinde zurückschütten!

Topfzeit:

48 Std. / 20°C

Verarbeitungsbedingungen:

Während der gesamten Verarbeitungs- und Trocknungszeit darf die Werkstoff-, Untergrund- und Luft-Temperatur 10°C nicht unter- und 30°C nicht überschreiten. Die Luftfeuchtigkeit sollte während der gesamten Zeit zwischen 30% r.F. und 75% r.F. liegen. Bei niedrigen Temperaturen und/oder hoher Luftfeuchtigkeit wird die Härtung deutlich verzögert bzw. findet nicht statt!

Werkzeugreinigung:

Mit Spezial-Verdünnung 47 sofort nach Beendigung der Arbeit.

Weitere Tipps zur Versiegelung von Parkettböden finden Sie hier


Verbrauchsrechner

Bitte tragen Sie hier die Fläche in m² ein.
m2
Ergebnis bei einem gemittelten Verbrauch von 9 m² / l:
pro Anstrich
Bitte beachten: Die Verbrauchswerte sind ca.-Werte und können je nach Beschaffenheit des Untergrundes variieren.

Produktdaten

Ergiebigkeit
Streichen/RollenSpritzen
8-10 m²/ltr.7-8 m²/ltr.
Artikelnummer/Farbton
ArtikelnummerFarbton
685-0001glänzend
Gebindegröße/Kartoninhalt
GebindegrößeKartoninhalt
1,1 l5
2,75 l1
5,5 l1
11 l1

 
 

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.